Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Onlineangebote vom " Online- Shop der Gaststätte Rosenhof Ragösen"

 

 

§1   Allgemeiner Geltungsbereich

Folgende allgemeine Geschäftsbedingungen(nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen der Gaststätte Rosenhof  mit Dritten (nachfolgend „Kunde“ genannt) und sind Bestandteil aller Angebote, insbesondere für sämtliche Lieferungen und Leistungen der

Gaststätte Rosenhof . Wir liefern und vermieten ausschließlich auf der Grundlage unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.  Abweichende Bedingungen,  Verträge und Vereinbarungen, Zusätzliche oder diesen AGB widersprechende Vertragsbedingungen sind uns gegenüber nur dann wirksam, wenn sie schriftlich mit uns vereinbart  und bestätigt wurden.  Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Betreiber bei Notwendigkeit jederzeit geändert werden.  Jeder Nutzer verpflichtet sich, sich ständig über Änderungen in diesen AGB´s zu informieren. 

 

§ 2  Bestellung

Eine Bestellung  im Shop ist nur möglich mindestens  5 Kalendertage vor Liefertermin, bei kurzfristiger Bestellung ist eine persönliche Absprache dringend  nötig.  An Tagen, die im Kalender  bei der Terminangabe blockiert sind, ist keine Bestellung möglich oder nur nach persönlicher Absprache.

 

§ 3  Angebote und Vertragsabschluss 

Mit der Anmeldung  beim Betreiber  und /oder  die Abnahme unserer Leistungen  erklärt jeder Teilnehmer, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und das 18. Lebensjahr vollendet zu haben und die Anerkennung dieser AGB.   Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Gültig sind immer die jeweils aktuellen Preislisten und Vereinbarungen.  Zu einem wirksamen Vertragsschluss bedarf es, neben dem Auftrag durch den Kunden, auch immer einer gesonderten Auftragsbestätigung  außerhalb des automatischen Buchungsformulars im System der Gaststätte Rosenhof. Der Mindestbestellwert für jeden Auftrag beträgt 50,00 Euro. Für Bestellungen unter 50,00 Euro berechnen wir einen Aufschlag in Höhe von 5,00 Euro.

 

§4   Abweichungen

Geringfügige Änderungen in unserem Speisenangebot können saisonal  und qualitätsbedingt vorkommen. Alle Bilder sind nur Beispielbilder und müssen nicht dem genauen Aussehen der Speisen entsprechen. Alle Gewichtsangaben beziehen sich auf das ungebratene Fleisch und können von der Realität abweichen.

 

§5  Preise und Zahlungen

Sämtlichen Preise und Zahlungsarten  sind in den jeweiligen Produktbeschreibungen geregelt. Alle Preisangaben sind in EURO auch soweit eine ausdrückliche Währungsangabe fehlt, handelt es sich stets um EURO.Alle in diesem Shop aufgeführten Speisenpreise sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen MwSt von 7%.  Die MwSt  von 7% ist  gültig nur  für Speisen mit  Anlieferung zum bestellten  Ort,ohne  Bedienung und ohne weitere  Serviceleistungen. Transportkosten und weitere  Serviceleistungen  sind in den Speisenpreisen nicht enthalten. Sollten Sie weitere Leistungen und  Service in Anspruch nehmen, wie Servicekräfte, Köche, Geschirr oder anderes Leihgut, ändert sich der MwSt Satz auf 19%, wodurch sich auch der Preis erhöht. Soweit zwischen Vertragsabschluss und Lieferung ein Zeitraum von mehr als drei Monaten liegt, ist eine Preiserhöhung durch uns   bei Vorliegen eines wichtigen Grundes um bis zu 5% berechtigt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn zugrundeliegende Löhne und Kosten in diesem Zeitraum sich erhöht haben. Es ist vereinbart, dass der Kunde eine  Vorauszahlung  in Höhe von 50% desEinkaufswertes  leistet,  unmittelbar,  spätestens 5 Kalendertage nach Eingang der Kaufbestätigung. Die restliche Summe und gesonderte Leistungen sind in bar zu entrichten bei Anlieferung, wenn nichts anderes vereinbart wurde. Bei Zahlungsverzug ist der Betreiber berechtigt, ohne weitere Ankündigungen die vereinbarten Leistungen zu stornieren. Die Gaststätte Rosenhof behält sich das Recht  nach eigenem Ermessen  vor, den vereinbarten Preis bei Auslieferung der Waren/Dienstleistungen  als Vorkasse zu fordern. Bei Vereinbarung  einer nachträglichen Rechnung ist diese Rechnung binnen 10 Tage nach Erhalt zu zahlen. Bei nicht fristgerechter Zahlung  fallen pro abgesandter Mahnung Mahnkosten in Höhe von  5,00€ gegenüber dem Auftraggeber an. Im Falle des Verzuges fallen auch die gesetzlichen Verzugszinsen an. Soweit nichts anderes vereinbart wurde, sind die Lieferkosten auf der Endrechnung ausgewiesen und bei Anlieferung in bar zu entrichten.

 

§6   Auslieferung/Transport/Abholung

Die Auslieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse zum vereinbarten Liefertermin – Datum und Zeit. Sämtliche Zeitangaben sind nur Näherungswerte  mit einer Toleranz von 30 Minuten. Soweit der Auftraggeber nach Vertragsabschluss Änderungen des Leistungsumfanges und Liefertermins fordert und diesen durch die Gaststätte Rosenhof zugestimmt werden, verlieren sämtliche, bei Auftragserteilung zugesagten Liefer- und Ausführungstermine ihre Gültigkeit und bedürfen einer gesonderten, schriftlichen Bestätigung. Verzögerungen durch höhere Gewalt, verkehrsbedingte Verzögerungen oder Streiks, die die Ausfertigung des Auftrages beeinträchtigen und  zu einer entsprechenden Verlängerung der Lieferungs- und Ausführungsfristen führen, ist kein Grund für ein einseitiges Zurücktreten vom Vertrag von Seiten der Auftraggebers. Sollte aber eine Vertragserfüllung aus diesen Gründen unmöglich werden, haben beide Parteien das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.Für bis zu diesem Zeitpunkt bereits erbrachte Leistungen und Auslagen gegenüber dem Auftraggeber hat der Auftragnehmer das Recht  abzurechnen. Sollen die zum Auftrag gehörigen Waren durch den Auftraggeber oder im Auftrag des Auftraggebers durch einen Dritten abgeholt werden, erfolgt die Übergabe zum Zeitpunkt der vereinbarten Bereitstellung in den Verkaufsräumen der Gaststätte Rosenhof. Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Haftung für die übergebenen Waren nach der Übergabe.  Wir behalten uns das Recht der notwendigen Nachbesserung und/ oder Nachlieferung vor.

 

§7  Transportkosten

Ausgangspunkt ist immer der Sitz der Gaststätte Rosenhof in der Ragösener Dorfstraße 10.,  06868 Coswig/Anhalt OT Ragösen

 a.       Abholung - Kostenlose Abholung in den Verkaufsräumen der Gaststätte Rosenhof

 b.      Lieferung bis 20 km - Lieferung bis 20 km Entfernung ist kostenlos

 c.       Lieferung  bis 40 km - Lieferung an ihre Adresse  21-40 km Entfernung  zuzüglich 19,90 €

 d.       Lieferung ab 41 km – Lieferung ab 41 km Entfernung bedarf persönlicher Absprache. Bei Ungewissheit der Entfernung ist immer  diese Versandart zu wählen.

 f.       Jede Lieferung  im Wert über 750,- EURO ist bis 40km kostenlos

 

§8   Orte und Entfernung

Zu §7 b.

Bräsen, Bärenthoren, Brambach, Buko, Bürgeholz bei Rosian, Bornum, Buhlendorf, Cobbelsdorf, Coswig(Anhalt), Deetz, Dobritz, Düben, Dessau, Griebo, Golmenglin, Grosskühnau, Grimme, Griesen, Hohenlepte, Hundeluft, Jütrichau, Jeserig, Jeber- Bergfrieden, Kleinkühnau, Klieken, Köselitz, Kleinleitzkau, Klepzig, Loburg, Lindau, Leps, Luko, Moritz, Meinsdorf, Mildensee, Möllensdorf, Medewitz, Nedlitz, Nutha, Polenzko, Reuden, Reppinichen, Rietzmeck, Rosian, Roßlau, Rodleben, Schweinitz, Serno, Senst, Straguht, Steutz, Schlamau, Stackelitz, Thießen, Vockerode, Wörpen, Wiesenburg, Wörlitz, Zernitz, Zerbst,

 

Zu §7 c.

Aken, Bad Belzig, Bitterfeld, Brück, Calbe, Gräfenhainichen, Großpaschleben, Gohrau, Gommern, Golzow, Gohrau, Görzke,  Edderitz, Jeßnitz, Kemberg, Köthen, Kropstädt, Linthe, Möckern, Nienburg, Niemegk,  Oranienbaum, Planetal,Prosigk, Planebruch,  Radis, Raguhn, Quellendorf, Schönebeck (Elbe), Tochheim, Trebitz, Treuenbrietzen, Wittenberg, Wulfen, Wolfen, Wollin,  Zahna-Elster, Ziesar

 

 

§9  Datenschutz

Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Anmeldung wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Nur geschäftsfähige Personen über 18 Jahre sind befugt, sich beim Online- Shop der Gaststätte Rosenhof anzumelden. Macht der Nutzer Falschangaben, so ist der Betreiber berechtigt, die Nutzungsvereinbarung nicht anzunehmen und/oder die abgeschlossene Vereinbarung mit sofortiger Wirkung zu stornieren und seine Auslagen dem Nutzer in Rechnung zu stellen.Die Übermittlung der Nutzerdaten erfolgt weitestgehend über gesicherte Verbindungen.  Die Gaststätte Rosenhof verpflichtet sich, im Rahmen der Vertragsabwicklung die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten, um einen ausreichenden Schutz und die Sicherheit der Daten des Auftraggebers zu erreichen. Die Gaststätte Rosenhof  ist berechtigt, personenbezogene Daten des Auftraggebers zu speichern, zu verarbeiten und zu nutzen.  Der Auftraggeber stimmt  zu, dass seine personenbezogenen Daten, die für die Bestellabwicklung notwendig sind vom Auftraggeber genutzt werden. Die Verweigerung der Einwilligung hat zur Folge, dass eine Bestellung nicht durchgeführt werden kann. Bei Datenverlust verpflichtet sich der Nutzer, alle nötigen Daten erneut unentgeltlich an die Gaststätte Rosenhof zu übermitteln.

 

§10   Pflichten des Vertragspartners/ Überlassung

Sämtliche durch die Gaststätte Rosenhof dem Kunden überlassene Materialien und Gegenstände stehen und bleiben im alleinigen Eigentum der Gaststätte Rosenhof.  Die Haftung geht bei Übergabe der Lieferung auch in unseren Räumen an den Kunden über. Bei Vermietung von Mietgegenständen außerhalb unseres Firmensitzes, geht die Haftung auf den Kunden über. Der Vertragspartner verpflichtet sich, die Angebote und Leistungen des Betreibers sachgerecht zu nutzen. Sämtliche für die Überlassung von Materialien oder Gegenständen vereinbarten Entgelte werden nach Kalendertagen berechnet. Soweit nichts anderes vereinbart wurde, gilt als Mietbeginn der Tag der Übergabe an den Auftraggeber, als Mietende der Tag der Rückgabe an die Gaststätte Rosenhof. Der Auftraggeber hat die ihm überlassenen Materialien und Gegenstände schonend  zu behandeln. Im Falle von Beschädigungen oder Verlust hat der Auftraggeber der Gaststätte Rosenhof die Wiederherstellungs- oder Neuanschaffungskosten zu erstatten. Nach der Rückgabe  der Gegenstände behält sich die Gaststätte Rosenhof  5 Tage zu Überprüfung auf Verlust und Beschädigung vor.  Mietgegenstände müssen im grob gereinigten Zustand zurückgegeben werden, anderenfalls fallen weitere Kosten an, die in Rechnung gestellt werden. Der Nutzer verpflichtet sich  seine individuellen Zugangsdaten nicht an Dritte weiterzugeben und seine Zugangsdaten so aufzubewahren, dass es unberechtigten Personen unmöglich ist, darüber Kenntnis zu erhalten. Der Kunde darf den Mietgegenstand nur zum vereinbarten Zweck und am vereinbarten Ort nutzen.

 

§11  Vorbehalt

Wir behalten uns unser Eigentum an allen gelieferten Waren und Gegenständen vor.

 

§12  Haftung

Für 100% Erreichbarkeit des Shops kann der Betreiber keine Haftung übernehmen. Für auf den Seiten der Gaststätte Rosenhof  per Hyperlink angebrachte Fremdangebote kann die Gaststätte Rosenhof keine Haftung übernehmen. Eine Haftung gemäß §5(2)Teledienstgesetz ist ausgeschlossen. Haftungsrechtliche Ansprüche gegenüber der Gaststätte Rosenhof verjähren binnen eines Jahres,  ab Kenntnis der Tatsachen. Eine Haftung der Gaststätte Rosenhof besteht nur, außer bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, soweit ihren gesetzlichen Vertretern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Die Haftung der Gaststätte Rosenhof ist, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, auf den Schaden begrenzt, der bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbar war.

 

§13  Kündigung/Stornierung

Bei Stornierung von bereits erteiltem Auftrag  ohne zu vertretenen wichtigen Grund oder wird ein Auftrag gekündigt ihrerseits aus wichtigem Grund ist die Gaststätte Rosenhof  berechtigt, einen pauschalierten Schadenersatz geltend zu machen.Der pauschalierte Schadenersatzanspruch beträgt bei einer Kündigung:

             14 Tage vor dem vereinbarten Liefertermin 25 % der Netto-Vergütung

             7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50 % der Netto-Vergütung

             3 Tage vor Veranstaltungsbeginn 75 % der Netto-Vergütung

             danach 100 % der Netto- Vergütung

 Der Auftraggeber bekommt von der Gaststätte Rosenhof einen Gutschein in Höhe des bezahlten Schadenersatzanspruches, einlösbar 1 Kalenderjahr nach Ausstellung des Gutscheines.

Die Löschung alle Daten beantragen, ist jede Zeit per E-Mail möglich. Bei groben Verstößen des Nutzers gegen diese AGB kann die Gaststätte Rosenhof die Vereinbarungen sofort kündigen und die Nutzerdaten aus  dem Datenbestand entfernen.  Eine Rückzahlung, bereits vorausbezahlter Leistungen bei einer Kündigung durch den Nutzer/Auftraggeber oder wegen groben Verstößen des Nutzers/ Auftraggebers wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Haftung und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit diese nicht aus grober Fahrlässigkeit des Betreibers entstanden sind.

§14 Leihgut und Personal

Das Geschirr, auf dem oder in dem die bestellten Speisen und Gerichte serviert und dem Auftraggeber  überlassen werden,ist unentgeltliches  Leihgeschirr, wie zum Beispiel Platten, Schüsseln, Chafing Dishes oderChafing Dishes Bestecke. Teller, Besteck, sowie  weiteres Geschirr und Ausstattung sind im Buffetpreis nicht enthalten und unterliegen einer gesonderten Bestellung  und werden extra berechnet. Preise auf Anfrage. Der Auftraggeber verpflichtet sich, spätestens 3 Kalendertage nach Erhalt seiner Lieferung das gesamte Leihgut in den Geschäftsräumen der Gaststätte Rosenhof  im vorgereinigtem Zustand an den Auftragnehmer zurückzugeben. Abholung von Leihgut  aller Art muss gesondert beauftragt  werden und wird  zusätzlich berechnet. Preise auf Anfrage. Personal, wie Servicekräfte, Köche, Reinigungskräfte und/oder anderes Personal oder weitere Dienstleistungen müssen gesondert beauftragt  und vereinbart werden. Preise auf Anfrage.

 

§ 15  Schlussbestimmungen

Sollte in diesen Bedingungen eine unwirksame Bestimmung enthalten sein, werden die übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. .Die unwirksamen Bestimmungen werden durch solche Vereinbarungen ersetzt, die in zulässiger Weise dem rechtlichen und wirtschaftlichen Inhalt der getroffenen Abrede entsprechen. Die Aufrechnung mit bestrittenen oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen durch den Auftraggeber ist ausgeschlossen. Gleiches gilt für die Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und zuständiger Gerichtsstand ist der der Firmensitz der Gaststätte Rosenhof.

 

Widerrufsbelehrung

(nach Anlage 2 zu § 14 Abs. 1 und 3 BGB-InfoV)

Diese Widerrufsbelehrung ist fester Bestandteil der AGB`s der Gaststäte Rosenhof und des Internet- Auftritts und Shops unter der Adresse rosenhof-ragoesen.de

 

Widerrufsrecht

 Bei Buchungen von kostenpflichtigen Leistungen  der Gaststätte Rosenhof können Sie Ihren Vertragsabschluss(Kostenpflichtige Bestellung) innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen solange  §11 dieser  AGB`s  nicht in Kraft getreten ist. Die Frist beginnt frühestens mit Vertragsabschluss(Kostenpflichtige Bestellung), oder Anerkennung  dieser AGB`s oder mit Erhalt dieses Widerrufsrechts.  Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten: per Post an Gaststätte Rosenhof, Ragösener Dorfstraße 10, 06868 Coswig/Anhalt oder  per E-Mail an shop [at] rosenhof-ragoesen.de.

 

Widerrufsfolgen

 Im Falle eines wirksamen Widerrufs wird die gebuchte Leistung storniert bzw. die beiderseits empfangenen Leistungen und/oder Produkte sind zurückzugeben unddie digitalen Daten aus diesem Vertragsverhältnis werden vollständig  gelöscht. Können Sie uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns gleitenden Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Widerrufserklärung erfüllt werden.

Hinweis: Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr

 


Coswig,OT Ragösen, den 1.11.2015